MVZ

Medizinisches Versorgungszentrum

Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) am Hospital Fritzlar ist eine fachübergreifende und von Fachärzten geleitete Einrichtung, in der Ärzte der Fachabteilungen Chirurgie und Innere Medizin tätig sind. Das Medizinische Versorgungszentrum ist ein wichtiger Baustein, um eine bessere Verzahnung der stationären und ambulanten Krankenversorgung zu ermöglichen. So kann die hohe medizinische Kompetenz des Hospitals auch im ambulanten Bereich dieser Fachabteilungen angeboten werden.

Die Versorgungsschwerpunkte des MVZ sind:

Für den Bereich der Chirurgie

  • Allgemeinchirurgie
  • Unfallchirurgie
  • Viszeralchirurgie
  • Proktologie
  • Hand- und Fußchirurgie
  • Proktologie

Für den Bereich der Inneren Medizin

  • Invasive und nicht-invasive Kardiologie
  • Herzschrittmacher. und Defibrillator-Nachsorgen
  • Herzultraschall (Echokardiographie)
  • Magen und Darmspiegelungen

 

 

Medizin - nah am Menschen unter einem Dach

Unser Anspruch ist es, eine ganzheitliche Versorgung in der Chirurgie und der Inneren Medizin auf hohem Niveau und unter einem Dach zu erreichen - immer zum Wohle des Patienten. Dazu dienen optimale Organisationsabläufe mit kurzen Wegen und zügigen Entscheidungen sowie Kooperationen mit anderen Fachkollegen und spezialisierten Krankenhäusern. Für Patientinnen und Patienten hat die umfassende Versorgung aus einer Hand zudem den großen Vorteil von mehr Nähe zum Patienten durch kurze Wege und Wartezeiten.

Sie finden uns in Fritzlar im Erdgeschoss des Hospitals zum Heiligen Geist, Am Hospital 6.


Informationen zur Behandlung im MVZ

Das MVZ am Hospital Fritzlar ist vergleichbar mit einer Gemeinschaftspraxis, allerdings mit dem Angebot verschiedener Fachabteilungen unter einem Dach. Wie auch bei anderen Ärzten können Patienten während der ausgewiesenen Sprechzeiten Termine vereinbaren und Untersuchungen durchführen lassen.

Medizinische Versorgungszentren finden sich häufig in oder an Krankenhäusern und stehen mit diesen in enger Kooperation. Dadurch entsteht eine enge Verzahnung von ambulanter und stationärer Versorgung. Dies kommt Ihnen zugute, da auf diese Weise Entscheidungen schneller getroffen und Behandlungen zügiger eingeleitet werden können. Außerdem werden so unnötige Doppeluntersuchungen vermieden. Die Ärzte eines MVZ können bei Bedarf Patienten auch an Ärzte anderer Fachrichtungen überweisen.

Das Praxisteam im MVZ am Hospital Fritzlar setzt sich nicht nur dafür ein, dass Sie schnell wieder gesund werden, sondern auch dafür, dass Sie es möglichst lange bleiben - frei nach dem Motto: Gesund bleiben ist die beste Medizin!

Sprechstunden

Wichtige Information: Sprechstunde nur nach Terminvereinbarung!

Egal, ob Sie sich erstmalig in einer unserer Sprechstunden vorstellen oder zur Nachsorge nach einer bereits durchgeführten Behandlung kommen möchten: Bitte vereinbaren Sie einen Termin. Um die Terminplanung, Abschätzung der Dringlichkeit und gegebenenfalls Zuordnung zu einer Spezialsprechstunde zu vereinfachen, ist es sehr hilfreich, wenn Sie angeben, aufgrund welcher Erkrankung oder Beschwerden Sie uns aufsuchen möchten.

Bitte bringen Sie alle verfügbaren Dokumente mit, die im Bezug zu Ihrer Erkrankung stehen (Befunde, Arztbriefe, OP-Berichte, Laborwerte). Je lückenloser Ihre Krankengeschichte vom behandelnden Arzt überblickt werden kann, umso besser und zielgerichteter können Behandlung und Beratung erfolgen.

Es ist außerdem unbedingt erforderlich, Ihren aktuellen Medikamenten-Einnahmeplan mitzubringen, falls die Verordnung neuer oder die Umstellung vorhandener Medikamente erforderlich werden.

So finden Sie zu uns

Die Praxisräume des Medizinischen Versorgungszentrums liegen innerhalb der Gebäude des Hospitals zum Heiligen Geist. Sie betreten das Hospital durch den Haupteingang und finden uns direkt rechts davon. Die Praxisräume liegen ebenerdig und sind barrierefrei eingerichtet. Eine begrenzte Anzahl von Parkplätzen steht Ihnen direkt vor dem Eingang zur Verfügung.


FAQ zum MVZ

Kann ich bei Ihnen auch ohne Überweisung meines Hausarztes behandelt werden?

Ja! Eine Überweisung Ihres Hausarztes ist nicht zwingend erforderlich - im Gegensatz zu Ihrer elektronischen Gesundheitskarte (Versichertenkarte), die bei jeder Vorstellung in unserem MVZ benötigt wird.

Darf ich nach einer endoskopischen Untersuchung, einer ambulanten Operation oder einer ambulanten Herzkatheteruntersuchung selbst mit dem Auto nach Hause fahren?

Nein! Am Tag der Untersuchung müssen Sie sich fahren lassen, da Sie durch eventuell verabreichte Medikamente nicht fahrtüchtig sind. Bei der Herzkatheteruntersuchung muss außerdem die Eintrittsstelle für den Katheter zwingend entlastet werden, was beim Autofahren nicht gegeben ist.

Kann ich bei akuten Beschwerden auch ohne Termin im MVZ behandelt werden?

Grundsätzlich behandeln wir ausschließlich nach vorheriger Terminabsprache. Bei akuten Beschwerden setzen Sie sich bitte zuerst mit Ihrem Hausarzt oder dessen Vertreter in Verbindung. Ist eine sofortige Behandlung erforderlich, lassen Sie bitte Ihren Hausarzt oder dessen Vertreter Kontakt mit uns aufnehmen, damit wichtige medizinische Informationen ausgetauscht  und das weitere Vorgehen zielgerichtet geplant werden können. Alternativ steht für akute Notfälle die Notfallambulanz des Hospitals zum Heiligen Geist 24 Stunden täglich zur Verfügung.

Finden Operationen gleich beim ersten Kontakt im MVZ statt?

Beim ersten Kontakt werden Sie zunächst untersucht und über die geplante Operation aufgeklärt (Aufklärungspflicht). Danach werden die Folgetermine mit Ihnen vereinbart.

Kann ich einen direkten Termin zur Magen- oder Darmspiegelung in Ihrer Praxis vereinbaren oder muss ich vorher zur Sprechstunde kommen?

Direkte Termine sind nicht möglich. Da der Arzt zur umfassenden Aufklärung vor einer solchen Untersuchung verpflichtet ist und Ihnen ausreichend Zeit zur Überlegung gewähren muss sowie einige Blutwerte bestimmt werden müssen, erhalten Sie zunächst einen Termin ca. zwei Wochen vor der geplanten Untersuchung.

Was muss ich mitbringen, wenn ich einen Termin im MVZ habe?

  • Überweisung vom Hausarzt (wenn möglich) 
  • Elektronische Gesundheitskarte
  • Aktuellen Medikamenten-Einnahmeplan
  • Schriftliche Befunde wie Laborbefunde, OP-Berichte etc.
  • Entlassungsberichte aus dem Krankenhaus
  • Befunde über Begleiterkrankungen, die eine Einschätzung Ihres Narkoserisikos erlauben
  • Schrittmacher- bzw. Defibrillatorausweis (gilt für alle Patienten mit entsprechenden Systemen)
Kontakt MVZ

05622 997-635

Telefax: 05622 997-636

zum Kontaktformular


MVZ Hospital Fritzlar gGmbH

Öffnungszeiten MVZ

Mo., Mi. & Do.: 8.00 - 16.00 Uhr
Di.: 8.00 - 17.30 Uhr
Fr.: 8.00 - 12.00 Uhr

Telefonische Erreichbarkeit

Mo. - Do.: 8.00 - 16.00 Uhr
Fr.: 8.00 - 12.00 Uhr

Emailinfo@mvz-fz.de