Ablauf

Wir bereiten Sie auf Ihren Eingriff vor

Zusammen mit der Festlegung eines Termins für einen operativen Eingriff wird mit Ihnen ein Aufklärungsgespräch in unserer ambulanten Einheit vereinbart. Dort werden Sie bereits frühzeitig beraten, welches Anästhesieverfahren oder welche Kombination verschiedener Verfahren für Ihren Eingriff in Frage kommt. Stets achten wir darauf, das für Sie schonendste und angenehmste Verfahren zu finden.

Zusätzlich stellen wir Ihnen ein audiovisuelles Informationssystem zur Verfügung, um die Anästhesiverfahren für Sie anschaulicher zu machen. Gerne stehen Ihnen unsere Anästhesisten zur Seite, um Ihre Fragen zu beantworten. Steht bei Ihnen eine ambulante OP an, so haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit, die Räumlichkeiten der ambulanten Einheit kennen zu lernen.

Da alle Voruntersuchungen und Aufklärungsgespräche in der Regel schon vor der stationären Aufnahme stattfinden, reicht es bei den meisten Operationen aus, am Morgen des OP-Tages im Krankenhaus zu erscheinen. Sollten Sie zur Beruhigung ein Medikament benötigen, erhalten Sie dieses bereits für Zuhause oder je nach Eingriff direkt vor der OP.

Funktionsdienst Anästhesie

Sie können ohne Angst zum Operationssaal gebracht werden. Dort werden Sie von dem Team der Anästhesie empfangen, welches sich während der Operation zusammen mit dem Narkosearzt um Sie kümmert.

Zu den Aufgaben für eine optimale Lagerung und die Vorbereitung zur Narkose gehören:

  •  Anlegen einer Manschette zur Blutdruckmessung
  •  Kontinuierliche EKG-Ableitung
  •  Sensoren zur Messung des Sauerstoffgehaltes im Blut
  •  Sensoren zur Messung des Wachheitsgrades und der Narkosetiefe
  •  Sensoren zur Messung der Muskelrelaxation

Keine der Maßnahmen verursacht Schmerzen. Stattdessen gewährleisten sie eine optimale Überwachung, so dass Sie beruhigt einschlafen oder bei Regionalanästhesieverfahren Musik hören können. Auf Wunsch können Sie gerne eine CD oder einen MP3-Player mit ins Krankenhaus bringen.

Zuletzt wird eine Kanüle gelegt, über die Ihnen Flüssigkeit und Medikamente zugeführt werden. Daraufhin wird das Anästhesieverfahren eingeleitet.

Während der Operation

Die Wirksamkeit des Anästhesieverfahrens und die Vitalfunktionen werden während der gesamten Behandlungsdauer vom Anästhesisten überwacht. Sämtliche Überwachungsparameter unterstützen ihn dabei. Bei allen längeren Eingriffen (länger als eine halbe Stunde) wird der Patient angewärmt und erhält angewärmte Infusionen. Schon während des Eingriffes werden Schmerzmittel verabreicht, um das Schmerzempfinden direkt nach dem Erwachen zu lindern.

Die bei uns angewendete Vollnarkose ist zeitlich genau steuerbar. Sobald die Behandlung beendet ist, erwachen Sie aus der Narkose.

Nach dem Eingriff

Nach dem Eingriff, sobald die Narkose nachlässt, werden Sie von unserem Fachpersonal im Aufwachraum betreut. Neben der stetigen Überwachung der Vitalfunktionen werden Sie ebenfalls auf die benötigten Schmerzmittel eingestellt, so dass Sie sobald wie möglich auf die Station oder die ambulante Einheit gebracht werden können.

In unserer ambulanten Station erwarten wir Sie mit einer Auswahl an Heißgetränken um Ihnen die Wartezeit bis zur Entlassung so angenehm wir nur möglich zu machen.

Nach ambulanten Operationen erkundigen wir uns am Fogetag telefonisch nach Ihrem Befinden, um uns nach Ihrem Befinden zu erkundigen und zu erfahren, ob die Schmerztherapie sowie die häusliche Versorgung ausreichend sind.