Adipositaschirurgie

Kompetenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie

 

 

Das verantwortliche Team der Klinik für Viszeral- und Unfallchirurgie freut sich über die Auszeichnung:

Von links: Dr. med. Marion Conradts, leitende Oberärztin, Dr. med. Carsten Bismarck, Chefarzt, Herr Stephan Brandtstaetter, Oberarzt  und Herr Tariq Takla, Assistenzarzt

 

Jetzt ist es amtlich: Hospital zum Heiligen Geist von Fachgesellschaften zertifiziert

​Als eine der wenigen Einrichtungen seiner Art in Deutschland erhielt das Hospital zum Heiligen Geist vor kurzem von der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) und der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Adipositas Therapie und metabolische Chirurgie (CAADIP) die Zertifizierung zum „Kompetenzzentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie“. Vorangegangen war ein strenges Prüfverfahren, für das unter anderem mindestens 50 sog. bariatrische (adipositaschirurgische) Operationen pro Jahr nachgewiesen werden mussten. Zudem ist das Zertifikat mit der Auflage verbunden, eine besonders geringe Komplikationsrate während und nach den Eingriffen nachweisen zu können.

Mit ihrer Initiative, chirurgischen Abteilungen Zertifikate zu verleihen, möchte die DGAV dazu beitragen, dass die Qualität in den Kliniken zu verbessert und gleichzeitig transparent gemacht wird. Für bestimmte chirurgische Erkrankungen und Prozeduren wurden von den zuständigen Arbeitsgemeinschaften nach wissenschaftlichen Vorgaben und klinischer Erfahrung Qualitätsstandards entwickelt. Wenn eine chirurgische Klinik diese Kriterien nachweisen kann, ist davon auszugehen, dass in diesen Krankenhäusern Chirurgie auf hohem Niveau betrieben wird. Die Zertifizierung ist an Qualitätssicherungs-Maßnahmen gebunden. Bei der Erstzertifizierung, die eine Gültigkeit von drei Jahren hat, müssen u. a. die Strukturen der Qualitätssicherung offen gelegt werden.

Dr. Carsten Bismarck, Chefarzt der Klinik für Viszeral- und Unfallchirurgie und Medizinscher Geschäftsführer der Hospital zum Heiligen Geist gGmbH und sein Team freuen sich über diese Zertifizierung, fußt sie doch auf eine hervorragende Arbeit, die das Team bereits seit langer Zeit auf dem Gebiet der Adipositas-Chirurgie leistet. Darüber hinaus ist das Hospital eines von nur drei Krankenhäusern in Hessen, welches als Kompetenzzentrum ausgezeichnet wurde – das Einzige in Nordhessen!

Insgesamt gibt es in Deutschland lediglich 46 zertifizierte Adipositas-Zentren und ab sofort auch in Fritzlar!

 

Adipositaschirurgie in Fritzlar

Die Therapie des krankhaften, konservativ nicht mehr zu beherrschenden Übergewichtes erfolgt je nach Befund durch verschiedene Operationstechniken (Magenband-OP, Schlauchmagen-OP, Roux-en-Y-Magenbypass, Omega-Magenbypass, biliopankreatische Diversions-Operation mit Duodenal switch).

Die jeweiligen Operationen werden ausschließlich minimal invasiv durchgeführt. Dem Eingriff geht eine umfangreiche Diagnostik in der Adipositas-Sprechstunde voraus.

Der stationäre Aufenthalt beläuft sich für unsere Patienten auf durchschnittlich 4-6 Tage. Während des stationären Aufenthaltes erhalten unsere Patienten mehrmals eine umfängliche Ernährungs- und Verhaltensschulung. Nach der Entlassung werden sie in ein strukturiertes Nachsorgekonzept überführt, in dem sie in regelmäßigen Abständen untersucht und betreut werden.

Kontakt Chirurgie

Sekretariat

Jutta Röse
Sabine Bremmer

Mo. - Do.: 7.30 - 16.00 Uhr
Fr.: 7.30 - 13.00 Uhr


Sprechstunden
  • Allgemeinchirurgie, Bauchchirurgie, Proktologie
  • Orthopädie und Unfallchirurgie, Kniesprechstunde/Hüftsprechstunde, Schultersprechstunde, Fußsprechstunde, Handsprechstunde
  • BG-Sprechstunde (Arbeitsunfälle)
  • Prothesen- und Gelenksprechstunde
  • Privatsprechstunde Dr. Bismarck
  • Adipositas-Sprechstunde