Patientenfürsprecherin

Frau Anne Lambert

 

Die Gesetzgebung des Landes Hessen (§ 7 HKHG) sieht vor, dass der Kreistag bzw. die Stadtverordnetenversammlung bei kreisfreien Städten, für die Krankenhäuser der jeweiligen Region sogenannte Patientenfürsprecher wählt. Es handelt sich hierbei um ein Ehrenamt.

 

Gesetzlich ist die Aufgabenstellung eines Patientenfürsprechers wie folgt definiert:

„Die Patientenfürsprecherin oder der Patientenfürsprecher prüft Anregungen und Beschwerden der Patientinnen und Patienten und vertritt deren Anliegen. Sie oder er kann sich mit Einverständnis der betroffenen Patientin oder des betroffenen Patienten jederzeit und unmittelbar an die zuständigen Stellen wenden. Die Patientenfürsprecherin oder der Patientenfürsprecher hat alle Sachverhalte, die ihr oder ihm in dieser Eigenschaft bekannt werden, vertraulich zu behandeln. Sie oder er legt der Stadtverordnetenversammlung oder dem Kreistag jährlich einen Bericht vor. Der Bericht darf keine Angaben enthalten, die den Persönlichkeitsschutz von Patientinnen oder Patienten, Beschäftigten oder Besuchern des Krankenhauses verletzen.“

 

Für unser Hospital nimmt Frau Anne Lambert das Ehrenamt als Patientenfürsprecherin ab Dienstag, den 4. August 2015 wahr. Regelmäßig 14-tägig (in den geraden Kalenderwochen) bietet Frau Lambert in den Räumlichkeiten der Vita Comunis Kurz- und Tagespflege, ehemaliger Seelsorgeraum (Raum 219), in der Zeit von 11:00 bis 12:00 Uhr eine Sprechstunde für alle Patientinnen und Patienten an. In dieser Zeit ist Frau Lambert auch über die Telefon-Nr. 05622 997-325 zu erreichen.

  

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und unterstützen sehr gerne Frau Lambert in ihrer Tätigkeit.

Kontakt Patientenfürsprecherin