Aktuelle Informationen zum Corona-Virus (COVID-19)

Die Situation im Hospital zum Heiligen Geist

+++ Wir aktualisieren und ergänzen diese Seite aufgrund aktueller Entwicklungen zu Corona-Infektionen kontinuierlich +++

    Die aktuelle Infektionslage durch das Corona-Virus erfordert jetzt entschlossenes Vorgehen, um ein ungebremstes Voranschreiten der Corona-Infektion zu verhindern, oder zumindest zu verzögern.

    Wir alle tragen Verantwortung!

    Danke für Ihr Verständnis!

    Diese Änderungen gibt es im Hospital aktuell:

    Derzeit kursiert die Information, dass das Hospital zum Heiligen Geist ein Corona-Abstrich-Zentrum ist.
    Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass es sich hierbei um eine Falschinformation handelt.

    Wenn Sie Symptome wie z. B. Fieber, trockener Husten, etc. aufweisen, in einem vom Robert-Koch-Institut eingestuften Risikogebiet waren oder Kontakt zu Menschen hatten, die mit dem Virus infiziert sind oder in einem Risikogebiet waren, gehen Sie bitte wie folgt vor:

    1. Vermeiden Sie Kontakt zu weiteren Personen. #stayathome
    2. Rufen Sie Ihren Hausarzt/ Ihre Hausärztin an. Sollte dieser/diese nicht erreichbar sein, nehmen Sie bitte mit dem Ärztlichen Bereitschaftsdienst der Kassenärztlichen Vereinigung unter der Rufnummer 116 117 Kontakt auf.
    3. Teilen Sie Ihre Symptome mit und ob Sie Kontakt zu Infizierten hatten oder Personen, die in einem Risikogebiet waren oder Sie sich selbst in einem Risikogebiet aufgehalten haben.
    4. Der Arzt/ die Ärztin wird Ihnen weitere Schritte mitteilen.
    5. Befolgen Sie die Anweisungen.

    Die Notaufnahme des Krankenhauses ist als erste Anlaufstelle nicht geeignet, da Sie andere Patienten*innen anstecken könnten.

    Weitere Informationen erhalten Sie unter der Hotline des Schwalm-Eder-Kreises unter 05681 775 123, Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 16:00 Uhr sowie Freitag von 8:00 bis 13:00 Uhr

    Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

    die Entwicklung der aktuellen Infektionslage durch das Corona-Virus erfordert unser entschlossenes Vorgehen, um ein ungebremstes Voranschreiten der Corona-Infektion zu verhindern, zumindest zu verzögern! Ältere und vorerkrankte Menschen haben ein wesentlich höheres Risiko, einen besonders schweren Verlauf im Falle einer COVID19-Infektion zu erleiden.

    Das Wohl und der Schutz aller uns anvertrauten Patienten hat für unser Handeln oberste Priorität!

    Auf Empfehlung des Robert-Koch-Institutes Berlin sehen wir uns gezwungen, ein sofortiges Besuchsverbot für die Angehörigen unserer Patienten auszusprechen, um größeren gesundheitlichen Schaden von ihnen abzuwenden. 

    Wir geben Ihnen unser Wort, bestmöglich für das Wohl Ihrer Angehörigen zu sorgen!

    Wir alle tragen Verantwortung!

    Danke für Ihr Verständnis!

    In Anbetracht der Entwicklung der Corona-Pandemie im Schwalm-Eder-Kreis mussten wir zum Schutz unserer Patient*innen und unseres Personals die folgende, auch für uns schwierige, Entscheidung treffen:

    Ab sofort wird das bestehende Besuchsverbot auf werdende Väter (und sonstige Begleitpersonen) ausgeweitet. Dies bedeutet, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine Geburtsbegleitung im Kreißsaal und Besuche auf der Wöchnerinnenstation nicht möglich sind.

    Wir verstehen Ihre Enttäuschung gerade in dieser Situation. Um weiterhin die Versorgung in der Geburtshilfe zu gewährleisten und unser Team aus Geburtshelfern, Hebammen und Pflegekräften sowie die anderen Patient*innen zu schützen, mussten wir diese Entscheidung treffen.

    Wir bitten um Ihr Verständnis. Denn wir alle tragen gesellschaftliche Verantwortung! Und nur so können wir den Verlauf eindämmen und uns gegenseitig schützen.

    Das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) bleibt ab dem 23.03.2020 bis auf Weiteres geschlossen!

    Unsere Cafeteria ist ab dem 14.03.2020 für externe Gäste bis auf Weiteres geschlossen!
    Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiten können die Cafeteria weiterhin nutzen.

    Bis auf weiteres finden keine Kreissaalbesichtigungen statt. 
    Über die folgenden Termine können Sie sich über unsere Webseite sowie über die Veranstaltungen auf unserer facebook-Seite informieren.

    Bis auf weiteres ist auch das Schwimmbad des Hospitals geschlossen. Es finden vorerst keine Kurse statt.

    Am Montag, den 16.03.2020, findet kein Treffen der Adipositas Selbsthilfegruppe Schwalm-Eder statt. Über die folgenden Termine können Sie sich über unsere Webseite, die Webseite der Selbsthilfegruppe sowie über die Veranstaltungen auf unserer facebook-Seite informieren.


    Informationen zum Infektionsschutz