Diagnostik

Radiologie

Die Abteilung für Radiologie wurde in 2014 mit neuen Geräten der Firma Siemens ausgestattet. In der Fachabteilung arbeiten acht Röntgenassistenten. Alle Röntgenuntersuchungen für die Chirurgische und Internistische Abteilung sowie das MVZ am Hospital zum Heiligen Geist werden auf Detektor oder Speicherfolie geröngt. Die Bilder werden digital abgespeichert.

Computertomographie & Teleradiologie

Die CT-Abteilung besteht seit 1998. Sie wurde im Januar 2015 mit einem Somatom 16 Zeiler der Firma Siemens auf den neusten technischen Stand gebracht. Das Prinzip der Untersuchung per Computertomographie besteht in der Erstellung von axialen Schnittbildaufnahmen, die je nach diagnostischer Fragestellung in verschiedenen Ebenen rekonstruiert werden.

Das Untersuchungsspektrum in der Computertomographie umfasst folgende Leistungen:

  • CCT
  • CT - Abdomen
  • CT - Thorax
  • CT - Wirbelsäule
  • CT - Gelenke
  • CT - Gefäße

Die Daten der Untersuchung werden per Datenleitung in die Röntgenpraxis Dr. Mariß nach Bad Zwesten gesendet und dort umgehend befundet. Mit Hilfe der Teleradiologie ist eine 24-stündige Verfügbarkeit durch einen Radiologen gewährleistet.

Labor

Das Labor im Hospital zum Heiligen Geist gewährleistet die diagnostische Versorgung der Stationen, der Klinikum­ambulanz und der zentralen Notfall­aufnahme. Das Leistungs­spektrum umfasst Unter­suchungen der Blut- und Urin­proben in den Bereichen Klinische Chemie, Hämatologie, Gerinnungs­diagnostik, Urin­diagnostik und Blut­gruppen­serologie.

Unser Labor ist mit modernen Analyse­geräten ausgestattet, die eine schnelle Bearbeitung der Proben ermöglichen. Eine Anbindung an die Kranken­haus-EDV lässt einen sofortigen Zugriff der Ärzte und des Stations­personals auf die ermittelten Befunde zu.

Das Labor­personal steht dem Kranken­haus rund um die Uhr zur Verfügung. Durch die Bereitschafts­dienste können dringende Unter­suchungen auch nachts sowie an Wochen­enden und Feier­tagen durch­geführt werden.