Akademisches Lehrkrankenhaus

Akademisches Lehrkrankenhaus der Philipps-Universität Marburg

Ihr PJ an unserem Krankenhaus

Sie als Medizinstudierende können ab 2021 Ihr Praktisches Jahr (PJ) an unserem Hospital, einem akkreditierten Akademischen Lehrkrankenhaus der Philipps-Universität Marburg, absolvieren. Wir ermöglichen Ihnen einen umfassenden Einblick in die praktischen Tätigkeiten mit dem Fokus auf eine patienten- und praxisnahe Ausbildung.

Pflicht- und Wahlfächer

  • Pflichtfächer: jeweils vier Ausbildungsplätze in der Chirurgie und Inneren Medizin
  • Wahlfächer: jeweils zwei Ausbildungsplätze in der Anästhesie und Gynäkologie

Warum das PJ im Hospi?

Unser Krankenhaus zeichnet sich aus durch:

  • unsere familiäre Atmosphäre
  • unsere qualitative medizinische Arbeit
  • die hochklassige technische Ausstattung

Die Teams arbeiten sowohl innerhalb der Abteilung wie interdisziplinär eng zusammen und die flachen Hierarchien ermöglichen kurze Kommunikationswege. Unser Behandlungsspektrum reicht von der Erstversorgung einfacher Verletzungen in der Zentralen Notaufnahme bis zu komplexen operativen Eingriffen und interventionellen Therapien, die deutschlandweit nur in wenigen Häuser durchgeführt werden. So führen wir u. a. in unserem Hause minimalinvasive Pankreaschirurgie und Kryoablationstechnik zur Behandlung von rezidivierendem Vorhofflimmern durch. Unsere apparative Ausstattung mit einem Herzkatheterlabor, einer Angio-Suite, einem CT und der modernen erst in 2020 eröffneten Intensivstation macht eine fortgeschrittene Medizin möglich.

Diese Aspekte bilden ideale Voraussetzungen, um eine hochwertige und anwendungsbezogene Ausbildung zu gewährleisten. Es ist uns wichtig, dass Sie als Studierende die während Ihres Studiums erworbenen Kenntnisse erweitern, Fähigkeiten vertiefen und lernen, diese auf die Krankheitsfälle der Patienten anzuwenden.

Selbstständiges Arbeiten unter Anleitung und Verantwortung eines approbierten Kollegen ist Teil der Ausbildung wie auch die theoretische Lehre. Die Mitarbeit in der ZNA sowie auf der Intensivstation und die Möglichkeit der Teilnahme an NEF-Einsätzen (je nach gewähltem Fach) ergänzt Ihre Ausbildung.

Unsere Wertschätzung Ihrer Arbeit

Während Ihres PJ´s erhalten Sie:

  • eine Vergütung i. H. v. 400 € pro Monat
  • ausgewählte Vorteile aus unserem Hospi-Bonus
  • freie Unterkunft in unserer möblierten Krankenhaus-WG
  • kostenfreie Verpflegung  
  • Dienstkleidung
  • Teilnahme an internen Fortbildungen
  • Zugang zur Thieme-Online-Bibliothek

Interesse?

Sollten Sie Interesse haben, können Sie sich gern unter der Rufnummer 05622 997 470 an den PJ-Vertrauensdozenten Dr. Tim Ebert wenden.